Das Mineralwasser-Quiz: 10 Fragen zu unserem Naturprodukt

Kennen Sie die Besonderheiten von natürlichem Mineralwasser? Wissen Sie, was die Kriterien für dieses einzigartige Naturprodukt sind und wodurch es sich von Tafelwasser, Quellwasser und Leitungswasser unterscheidet? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz!

1/10

Mineralwasser ist...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Natürliches Mineralwasser ist ein Naturprodukt von ursprünglicher Reinheit, das aus unterirdischen, vor jeder Verunreinigung geschützten Wasservorkommen stammt und überdies wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Als das am strengsten kontrollierte Lebensmittel Österreichs, muss natürliches Mineralwasser eigens festgelegten Qualitätskriterien entsprechen und wird laufend strengen Kontrollen unterzogen. Außerdem unterliegt es einem Anerkennungsverfahren durch das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen.

Um die natürliche Reinheit des Produkts zu erhalten, muss Mineralwasser direkt am Quellort in Flaschen abgefüllt werden - so schreibt es die Mineralwasser- und Quellwasserverordnung vor.

Es ist vor allem diese natürliche Reinheit, die Mineralwasser ganz wesentlich von anderen Wässern, wie etwa Tafel- oder Leitungswasser unterschiedet.





2/10

Mineralwässer unterscheiden sich...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Jedes Mineralwasser in Österreich ist durch die regionale Herkunft einzigartig, die Mineralisierung der einzelnen Mineralwässer ist typisch für das entsprechende Mineralwasser und bleibt stabil.

Aufgrund der unterschiedlichen geologischen Verhältnisse der Quellorte weist jedes Mineralwasser eine andere Zusammensetzung an Mineralstoffen auf. Für Konsumenten ist die jeweilige Mineralisierung unter anderem auf dem Etikett ersichtlich, das einen „Auszug aus der Vollanalyse“ enthält. Das Analysedatum liegt bisweilen einige Jahre zurück, was jedoch nicht bedeutet, dass seither nicht kontrolliert wurde. Es ist vielmehr ein Zeichen dafür, dass sich an der Qualität des Mineralwassers auch bei den jüngsten Kontrollen nichts verändert hat.





3/10

In Österreich gibt es...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Die rund 30 Mineralbrunnen in Österreich bieten von leicht mineralisiert bis hoch mineralisiert ein breites Spektrum an wertvollen natürlichen Mineralwässern an.





4/10

Natürliches Mineralwasser darf verändert werden, indem...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Bei der Abfüllung von Mineralwasser sind nur wenige, schonende Behandlungsverfahren erlaubt, wie die Entfernung von Eisen und Schwefel. Außerdem darf Kohlensäure hinzugefügt oder entfernt werden. Die Behandlung muss am Etikett angegeben werden z.B. mit dem Hinweis „enteisent".





5/10

Mineralstoffe im Mineralwasser sind...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Mineralstoffe sind ein bedeutender Zusatznutzen für die Gesundheit. Sie werden für viele wichtige Körperfunktionen benötigt. Der Körper kann sie nicht selbst herstellen. Er muss sie über Nahrung und Getränke aufnehmen. Der große Vorteil von Mineralwasser ist, dass die Mineralstoffe darin bereits in gelöster Form vorliegen und dem Körper somit rasch zur Verfügung stehen.





6/10

Das beliebteste alkoholfreie Kaltgetränk in Österreich ist...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Mineralwasser ist das beliebteste alkoholfreie Kaltgetränk der Österreicher. 





7/10

Mineralwasser muss am Quellort abgefüllt werden,...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Mineralwasser muss auf Grund der Mineralwasser- und Quellwasserverordnung direkt am Quellort abgefüllt werden. Das garantiert höchste Qualität von der Quelle in die Flasche.





8/10

Trinkwasser ist...

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Trinkwasser ist auch als Leitungswasser bekannt und ist eine eigene Wassergattung. Bevor es aus dem Wasserhahn kommen darf, muss es erst zu Trinkwasser aufbereitet werden. Bei der Aufbereitung sind eine Vielzahl an Verfahren und chemischen Hilfsstoffen zugelassen. Die Trinkwasserverordnung regelt die Qualität des Trinkwassers. Die Vorschriften der Trinkwasserverordnung beziehen sich allerdings nur auf die Qualität des Wassers bis zum Abgabepunkt, das heißt bis zur Wasseruhr, nicht bis zum Wasserhahn im Privathaushalt. Für den Wasserhahn und die Rohrleitungen im Wohnhaus ist der Eigentümer selbst verantwortlich.





9/10

Warum ist Kohlensäure im Mineralwasser?

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Kohlensäure (CO2) ist in vielen natürlichen Mineralwässern in unterschiedlichen Mengen natürlich enthalten. Prickelndes Mineralwasser ist entweder „natürliches kohlensäurehaltiges Mineralwasser“ oder „natürliches Mineralwasser mit eigener Quellkohlensäure versetzt“ oder aber „natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure versetzt“ - so lauten die in der Mineralwasser- und Quellwasserverordnung vorgeschriebenen Bezeichnungen.

Kohlensäure war lange Zeit die einzige Möglichkeit, Mineralwasser haltbar zu machen. Mittlerweile ist, bedingt durch neue technische Einrichtungen, die Hygiene der Abfüllung so gestiegen, dass die Abfüllung von Mineralwasser ohne Kohlensäure möglich ist. Die meisten Abfüller bieten Mineralwasser mit viel Kohlensäure (ca. 5 g/l), wenig Kohlensäure (3 g/l) oder ohne Kohlensäure an. Die letzten beiden Segmente erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Auch der Mensch bildet - wie andere Lebewesen auch - Kohlensäure. Pro Minute ca. 300 ml, umgelegt auf einen Tag macht das immerhin über 430 Liter aus, was umgerechnet rund 850 Gramm entspricht. Im Vergleich dazu ist in einem Liter natürlichem Mineralwasser die verschwindend geringe Menge von maximal ca. 6 g Kohlensäure enthalten. Eine Menge, die unserem Körper nichts ausmacht.





10/10

Wie viel soll man trinken?

Diese Antwort war richtig!

Diese Antwort war leider falsch!

Der menschliche Organismus besteht zu 60 Prozent aus Wasser. Der erwachsene Mensch hat einen Flüssigkeitsumsatz von circa 2,5 Litern pro Tag. Die Hälfte davon wird durch feste Nahrung gedeckt, die andere Hälfte muss durch ausreichendes Trinken gedeckt werden.

Bei besonderen Belastungen bzw. im Sommer sollte man sogar 2 bis 4 Liter täglich trinken, da durchs Schwitzen viele Mineralstoffe und Spurenelemente verloren gehen. Mineralstoffe, die auch „funktionsfördernde Nahrungsinhaltsstoffe" genannt werden, haben die Aufgabe, lebenswichtige Prozesse im Körper zu steuern. Sie sorgen daher aus physiologischer Sicht für einen ausgeglichenen Haushalt. Ein Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen kann zu einer Gefahr für den gesamten menschlichen Organismus werden. 

Natürliches Mineralwasser ist wegen der enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente ein idealer Durstlöscher. Es hat null Kalorien und bietet so allen gesundheitsbewussten Menschen die optimale Lösung. Besonders ältere Menschen, die teilweise weniger essen, sollten besonders darauf achten, durch Trinken von natürlichem Mineralwasser ausreichend Mineralsalze aufzunehmen.





0% Der Fragen wurden richtig beantwortet

Alles richtig!

Herzlichen Glückwunsch zum Mineralwasser-Experten!

Den Großteil der Fragen richtig beantwortet.

Glückwunsch! Sie verfügen über großes Mineralwasser-Wissen und konnten dieses nun noch weiter vertiefen.

Nur wenige Fragen richtig beantwortet.

Bravo! Sie haben viel Neues dazugelernt.

Genießen Sie auch weiterhin die Vielfalt unserer wertvollen natürlichen Mineralwässer!





© 2017 Forum Mineralwasser | Alle Rechte vorbehalten.